Augenbrauen – Trend – Microblading

Frische Farbe für Ihr neues Lebensgefühl

Buschig, markant und natürlich muss es sein.

Die Tägliche Brauen Routine vieler Frauen gleicht deswegen einer Zeremonie: Es wird gezupft, gebürstet, aufgefüllt, gepinselt.

Eine Prozedur, die nicht nur aufwendig ist, sondern auch jede Menge Zeit in Anspruch nimmt. Für alle geplagten Augenbrauen – Fans hat sich die Kosmetikindustrie nun etwas ausgedacht; Microblading.

Microblading: Der neuste Beauty-Trend aus Asien

Die neuste Entwicklung in Sachen Permanent Make-up ist das Microblading. Diese extreme präzise Methode ist eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Permanent Make-ups, die ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammt und derzeit Weltweit an Popularität gewinnt.

Wie funktioniert Microblading?

Die Farbpigmente werden beim Microblading mit einer sterilen Klinge, dem sogenannten Blade, manuell in die Haut eingearbeitet. Vorteil: Mit dm Blade können sehr präzise Cuts gezogen werden. Die eingearbeitet Farbe begrenzt sich dadurch auf den einzelnen Cut und verschwimmt nicht in der Haut.

Im Vergleich zu gewöhnlichen Permanent Make-up, bei dem ein Pigmentiergerät zum Einsatz kommt, wird beim Microblading Härchen für Härchen mit spezieller Augenbrauenfarbe gezeichnet. Diese Methode verlangt höchste Präzision und eine ruhige Handführung. Wenn alles gelingt, ist das Ergebnis so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von echten unterscheiden kann.

Durch die punktuelle Vorgehensweise eignet sich die Methode auch hervorragend, um die eigenen Augenbrauen nur ein wenig aufzufüllen. Je nachdem wie aufwendig aufgefüllt und geformt werden soll und je nach Kosmetikstudio variieren natürlich auch die Kosten für das Beauty Treatment. Mit rund 400 Euro muss man rechnen, man hat aber dafür langfristig Ruhe und dauerhaft ausdrucksstarke Augenbrauen.

Eine Entscheidung für immer Permanent Make-up

Permanent Make-up befreit von der Sorge, etwas falsch zu machen, da die Form durch die Haut eingelassene Farbe dauerhaft festgelegt wird. Umso schwieriger ist die Entscheidung, welche Form die richtige ist. Umso schwieriger ist die Entscheidung, welche Form die richtige ist. Um den individuellen Ausdruck nicht zu verändern, sollte der Brauenschwung bestenfalls der natürlichen Vorgabe entsprechen und lediglich hier und da etwas aufgefüllt oder angeglichen werden.

Permanent Make-up kann vorausgesetzt es ist professionell gemacht, sehr natürlich aussehen und ist auf den ersten Blick kaum von echten Augenbrauen zu unterscheiden. Doch es hat dennoch nicht den besten Ruf. Bläulicher Farbstich wie eine alte Tätowierungen ein unnatürlich wirkender Balken: Wenn es beim klassischen Permanent Make-up daneben geht, dann meist richtig – und leider langfristig.

Bitte wählen Sie Ihren Service

Akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung?